Sonnenkraft am Walensee

2018-06-20T08:19:38+00:00 2018/04/11|Referenzen|

Wer kennt es nicht, das Dörfchen Quinten auf der Nordseite des Walensees, am Südhang der Churfirsten? Der Ort ist einzig zu Fuss oder per Schiff erreichbar und punktet mit seiner idyllischen Abgeschiedenheit. Die Einwohner sind stolz auf das südländische Klima, die facettenreiche Landschaft, die «wilde» Natur und frische Luft. Und – sie tragen Sorge dazu.

Der haushälterische Umgang mit den Ressourcen ist deshalb selbstverständlich und die Nutzung der Sonnenenergie, als Stromlieferant, liegt auf der Hand.  «Ich verfolgte schon länger den Gedanken, auf dem Dach meines Hauses die Sonnenenergie in kostbaren Strom umzuwandeln. Die Lage in Quinten am Südhang der Churfirsten ist ausgezeichnet, genau nach Süden orientiert und meist nebelfrei. Vielleicht hilft die saubere Luft im autofreien Quinten auch noch ein wenig.», schildert Markus Diener seine Überlegungen. Dies führte dazu, dass er sich auf die Suche nach einem idealen Anbieter in der Umgebung machte und nach kurzer Suche auch fündig wurde.

«Ich fand im Internet mit der Edion AG aus Trübbach auch schon die perfekte Firma für die Planung und Ausführung der Photovoltaikanlage. Vier Monate nach der ersten Kontaktnahme konnte bereits Strom ins Netz und ins Haus geliefert werden, obwohl die Logistik auf der abgelegenen Seeseite Helikopterflüge und Schiffstransporte verlangte.», so der Bauherr nach der Umsetzung des Projekts.

Mit dem Energieertrag von 4’670 kWh erreicht Markus Diener einen Eigenverbrauch von ca. 30% und eine Autarkie von ca. 55%.  Der Energiemanager sorgt dafür, dass der Boiler mit der überschüssigen Energie aufgeheizt wird.

«Seit der Inbetriebnahme freue ich mich noch mehr auf jeden Sonnentag in Quinten. Der Auftrag wurde von der Edion AG und den Handwerker aus Walenstadt sehr kompetent ausgeführt.», so die lobenden Worte von Markus Diener.

zu den Impressionen